13.06.2022 – Bürgerinfo zum Ausbau der Bahnstrecke Lübbenau-Cottbus

Einladung zur Infoveranstaltung für Bürger*innen Ausbau der Bahnstrecke Lübbenau-Cottbus

i2030-Infoveranstaltung für Ausbau der Bahnstrecke Lübbenau-Cottbus, Foto: Deutsche Bahn

Die i2030-Partner planen die Strecke Lübbenau-Cottbus zweigleisig auszubauen und zu modernisieren.

Das Projektteam der Deutschen Bahn möchte Ihnen gern den aktuellen Stand des Projekts vorstellen
und für Ihre Fragen vor Ort direkt zur Verfügung stehen.

Besuchen Sie unsere Informationsveranstaltung mit Fokus auf Kunersdorf, Kolkwitz
und Cottbus am:

Montag, 13. Juni 2022
Beginn 18.00 Uhr
im Ratssaal der Gemeinde Kolkwitz
Berliner Straße 19
03099 Kolkwitz

13.05.2022 – Eröffnung Sonderausstellung i2030 und Verkehrswende im Technikmuseum

"Zug zur Zukunft - Wie geht Verkehrswende?" VBB-Sonderausstellung im Deutschen Technikmuseum

Sonderausstellung im Technikmuseum zur Verkehrswende

Donnerstag, 13. Mai 2022, Eröffnung der Ausstellung für die Besucher*innen

Alle reden über die Verkehrswende, der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) setzt sie im Auftrag der Länder Berlin und Brandenburg um. Damit der CO2-Ausstoß im Verkehrssektor gesenkt werden kann, müssen sehr viel mehr Menschen vom eigenen Auto auf den klimafreundlichen öffentlichen Nahverkehr umsteigen.

Wie das mit Hilfe des Gemeinschaftsprojekts i2030 und weiteren Maßnahmen gelingen kann, beantwortet die VBB-Sonderausstellung im Deutschen Technikmuseum mit einem anschaulichen Blick in die laufenden Prozesse.

Die Sonderausstellung kann innerhalb der geltenden Öffnungszeiten des Deutschen Technikmuseums von Dienstag bis Freitag: 9 – 17:30 Uhr und Samstag, Sonntag & Feiertage: 10 – 18 Uhr voraussichtlich bis Ende Mai 2023 besucht werden. Die Eintrittskarte für 8 Euro und ermäßigt 4 Euro gilt am selben Tag für das gesamte Museum und das Science Center Spectrum (Online-Ticketing: www.technikmuseum.berlin/tickets).

Deutsches Technikmuseum
Trebbiner Straße 9

10963 Berlin
Achtung: Die Ausstellung ist im Museumsbereich Ladestraße zu sehen (Eingang Ladestraße, Zugang über Möckernstr. 26)

Weitere Infos: www.technikmuseum.berlin

Kommen Sie gern vorbei!

13.05.2022 – Eröffnung Sonderausstellung i2030 und Verkehrswende im Technikmuseum

"Zug zur Zukunft - Wie geht Verkehrswende?" VBB-Sonderausstellung im Deutschen Technikmuseum

Sonderausstellung im Technikmuseum zur Verkehrswende

Donnerstag, 13. Mai 2022, Eröffnung der Ausstellung für die Besucher*innen

Alle reden über die Verkehrswende, der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) setzt sie im Auftrag der Länder Berlin und Brandenburg um. Damit der CO2-Ausstoß im Verkehrssektor gesenkt werden kann, müssen sehr viel mehr Menschen vom eigenen Auto auf den klimafreundlichen öffentlichen Nahverkehr umsteigen.

Wie das mit Hilfe des Gemeinschaftsprojekts i2030 und weiteren Maßnahmen gelingen kann, beantwortet die VBB-Sonderausstellung im Deutschen Technikmuseum mit einem anschaulichen Blick in die laufenden Prozesse.

Die Sonderausstellung kann innerhalb der geltenden Öffnungszeiten des Deutschen Technikmuseums von Dienstag bis Freitag: 9 – 17:30 Uhr und Samstag, Sonntag & Feiertage: 10 – 18 Uhr voraussichtlich bis Ende Mai 2023 besucht werden. Die Eintrittskarte für 8 Euro und ermäßigt 4 Euro gilt am selben Tag für das gesamte Museum und das Science Center Spectrum (Online-Ticketing: www.technikmuseum.berlin/tickets).

Deutsches Technikmuseum
Trebbiner Straße 9

10963 Berlin
Achtung: Die Ausstellung ist im Museumsbereich Ladestraße zu sehen (Eingang Ladestraße, Zugang über Möckernstr. 26)

Weitere Infos: www.technikmuseum.berlin

Kommen Sie gern vorbei!

03.06.2022 – Bahngipfel der Länder Berlin und Brandenburg

Berlin und Brandenburg wollen den Ausbau der Schienenverbindungen zwischen beiden Ländern beschleunigen und planen dazu einen Bahngipfel am 3. Juni.

Freitag, 3. Juni 2022

Die Durchführung eines gemeinsamen Bahngipfels teilten Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke und Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (beide SPD) nach einer gemeinsamen Sitzung beider Kabinette in Frankfurt (Oder) mit.

Bei dem Treffen unter anderem mit Vertreter*innes der Deutschen Bahn und des Bundes sollen demnach mehrere Strecken im Fokus stehen, die für Pendler*innen in der Haupstadtregion besonders wichtig sind.

13.05.2022 – Eröffnung Sonderausstellung i2030 und Verkehrswende im Technikmuseum

"Zug zur Zukunft - Wie geht Verkehrswende?" VBB-Sonderausstellung im Deutschen Technikmuseum

Sonderausstellung im Technikmuseum zur Verkehrswende

Donnerstag, 13. Mai 2022, Eröffnung der Ausstellung für die Besucher*innen

Alle reden über die Verkehrswende, der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) setzt sie im Auftrag der Länder Berlin und Brandenburg um. Damit der CO2-Ausstoß im Verkehrssektor gesenkt werden kann, müssen sehr viel mehr Menschen vom eigenen Auto auf den klimafreundlichen öffentlichen Nahverkehr umsteigen.

Wie das mit Hilfe des Gemeinschaftsprojekts i2030 und weiteren Maßnahmen gelingen kann, beantwortet die VBB-Sonderausstellung im Deutschen Technikmuseum mit einem anschaulichen Blick in die laufenden Prozesse.

Die Sonderausstellung kann innerhalb der geltenden Öffnungszeiten des Deutschen Technikmuseums von Dienstag bis Freitag: 9 – 17:30 Uhr und Samstag, Sonntag & Feiertage: 10 – 18 Uhr voraussichtlich bis Ende Mai 2023 besucht werden. Die Eintrittskarte für 8 Euro und ermäßigt 4 Euro gilt am selben Tag für das gesamte Museum und das Science Center Spectrum (Online-Ticketing: www.technikmuseum.berlin/tickets).

Deutsches Technikmuseum
Trebbiner Straße 9

10963 Berlin
Achtung: Die Ausstellung ist im Museumsbereich Ladestraße zu sehen (Eingang Ladestraße, Zugang über Möckernstr. 26)

Weitere Infos: www.technikmuseum.berlin

Kommen Sie gern vorbei!

07.05.2022 – S-Bahn-Zugtaufe „Stahndorf“

i2030-Teilprojekt S25 Süd: S-Bahnverlängerung nach Stahnsdorf wird mit einer Zugtaufe schon jetzt sichtbar

Getaufter S-Bahnzug "Stahnsdorf", Foto S-Bahn Berlin

Zugtaufe am Samstag, 7. Mai 2022

Die Gemeinde im Südwesten Berlins soll im Rahmen des großen Schienen-Infrastrukturprogramms i2030 einen S-Bahn-Anschluss bekommen – die Vorplanungen dazu haben begonnen. Stahnsdorf soll ran ans S-Bahn-Netz – und tauft dafür einen S-Bahnzug auf den Namen „Stahnsdorf“.

11:00 Uhr – Ankunft des Zuges        

Babelsberg (Gleis 1) Taufe in Richtung Potsdam                

11:05 Uhr – 11:30 Uhr – Reden     

Infrastrukturminister von Brandenburg: Guido Beermann                                                                                        

Deutsche Bahn Konzernbevollmächtigter: Alexander Kaczmarek

S-Bahn GmbH Geschäftsführer: Peter Buchner

Bürgermeister Stahndorf:  Bernd Albers

PRO S-Bahn Stahnsdorf: Thomas Ehrich

11.32 Uhr – Taufe des Zuges

11.34 Uhr – Unterschrift des Bürgermeisters auf der Namenstafel

11.36 Uhr – Übergabe von einem S-Bahn Zugmodell

11.38 Uhr – Kuchenanschnitt / Musikbeitrag

11:44 Uhr – Abfahrt des Zuges in Richtung Potsdam

Kommen Sie gern vorbei!

30.09.2021 – Connecting Europe Express macht Halt am Ostbahnhof

„Connecting Europe Express“ rollt durch Deutschland

 

EU-Sonderzug hält am 30.09. in Berlin Ostbahnhof. In den Waggons gibt es eine Sonderausstellung zu sehen. Das Projekt i2030 wird im Korridor Berlin-Spandau – Nauen bei den Planungen von der EU kofinanziert. Mit einem kleinen Stand informieren wir am Ostbahnhof zu den Planungsfortschritten bei i2030.

Der am 2. September in Lissabon gestartete Botschafter für das „Europäische Jahr der Schiene 2021“ wird bis zum 3. Oktober weitere zehn deutsche Städte ansteuern. Aus München rollt er nach Stuttgart, Ulm, Karlsruhe, Frankfurt am Main, Leipzig, Halle (Saale), Berlin, Hamburg, Bremen und Bad Bentheim. Auf seiner Tour über den Kontinent verbindet der CEE rund 100 Städte in 26 Ländern, ehe er am 7. Oktober in Paris ankommt.

„Der Connecting Europe Express ist viel mehr als nur ein Zug – er ist ein lebendes Experiment. Seine Fahrt durch Europa ermöglicht es uns, die Fortschritte und Vorteile des Schienenverkehrs zu sehen, aber er rückt auch die verbleibenden Probleme ins Licht, die wir lösen müssen, um unsere zusammenführenden Projekte wie den einheitlichen europäischen Eisenbahnraum und die Transeuropäischen Verkehrsnetze zu vollenden“, sagt Adina Vălean, EU-Kommissarin für Verkehr.

DB-Vorstandsvorsitzender Richard Lutz: „Wir heißen den Connecting Europe Express in Deutschland herzlich willkommen! Wir freuen uns darauf, dabei die Vielfalt der Deutschen Bahn, ihre Leistungen und das Team DB vorstellen zu können. Die Schiene ist ein starkes Rückgrat für Europa, und die europäischen Bahnen sorgen gemeinsam für klimafreundliche Mobilität und Logistik – für die Menschen, für die Wirtschaft und ein Zusammenwachsen von Ländern und Leuten in Europa.“

Der Schienengüterverkehr und die neue Technologie des Kuppelns von Güterwagen steht beim Halt des Sonderzuges am 29. September in der neuen Zugbildungsanlage Halle (Saale) im Blickpunkt: Dr. Sigrid Nikutta, Vorstand Güterverkehr der DB AG und Vorstandsvorsitzende der DB Cargo AG, stellt gemeinsam mit Vertretern der  EU-Kommission und in Anwesenheit des sachsen-anhaltinischen Ministerpräsidenten Reiner Haseloff die Digitale Automatische Kupplung vor. Am Berliner Bahnhof Südkreuz bereiten am gleichen Tag der DB-Vorstandsvorsitzende Richard Lutz, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, dem CEE einen feierlichen Empfang.

Bei längeren Stopps kann ein Sonderwagen mit einer Ausstellung über neue Technologien und Infrastrukturprojekte im Schienenverkehr besichtigt werden, so zum Beispiel am 30. September im Berliner Ostbahnhof. Mit Europa-Symbolik illuminiert werden am 29. und 30. September der Berliner Hauptbahnhof und der Ostbahnhof.

Weitere Informationen zum Connecting Europe Express:

#connectingeuropeexpress,
www.connectingeuropeexpress.eu,
www.europa.eu/year-of-rail/,
www.deutschebahn.com/EUYearofRail

18.09.2021 – Rosenthaler Herbst

Seit fast 50 Jahren gibt es den Rosenthaler Herbst, eines der beliebtesten Feste im Berliner Norden.

Es knüpft an die Tradition der Erntedankfeste alter Zeiten an, als Rosenthal noch ein landwirtschaftlich geprägtes Dorf in der Mark Brandenburg war. Neben dem Bühnenprogramm sind auch Vereine und Unternehmen, die vor Ort über ihre Aktivitäten informieren, fester Bestandteil des Festes. Die NEB ist wieder mit einem Stand dabei und informiert über die Reaktivierung der Stammstrecke der Heidekrautbahn.

Weitere Informationen unter: dorf-rosenthal.de/herbst

09.09.2021 – I2030-BAHNHOFSTOUR in Berlin Gesundbrunnen

Schieneninfrastrukturprojekt i2030: Führungsteam und Projektplaner*innen gehen auf Bahnhofstour

i2030-Bahnhofstour 2021 startet

5. Termin am Donnerstag, 09. September 2021, 16:00 – 18:00 Uhr in Berlin Gesundbrunnen.

Die Planungen in den acht i2030-Korridoren und den S-Bahnmaßnahmen nehmen Fahrt auf. Zielvarianten sind festgelegt und die kommenden Planungsschritte sind durch Finanzierungsvereinbarungen für einen Großteil der Korridore abgesichert oder in Verhandlung. Ein guter Zeitpunkt, den Fahrgästen und Interessierten die ambitionierten Pläne persönlich vorzustellen.

Die i2030-Partner wollen die Öffentlichkeit frühzeitig in die Prozesse einbinden, denn eine erfolgreiche Umsetzung ist nur mit einer hohen Akzeptanz in der Bevölkerung möglich. Informieren, Fragen beantworten und in den Dialog gehen mit Entscheidungsträger und Projektplanern – das ist die Idee der Bahnhofstour.

Kommen Sie gern vorbei!