21.11.2022 – Eisenbahnwesen-Seminar: Das Projekt i2030 für die Hauptstadtregion

TU-Technische Universität Berlin Logo, Grafik TU

Eisenbahnwesen-Seminar: Das Projekt i2030 für die Hauptstadtregion – Fundament für die Verkehrswende in Berlin und Brandenburg

TU-Technische Universität Berlin Logo, Grafik TU

i2030 heißt das Schieneninfrastrukturprojekt, bei dem die Länder Berlin und Brandenburg sowie Deutsche Bahn und der Verkehrsverbund-Brandenburg den Ausbau im Regionalverkehr und bei der S-Bahn für die kommenden Jahre planen. Gemeinsam wurden acht Schienenkorridore und ein Maßnahmenpaket für die Berliner S-Bahn definiert, deren Umsetzung eine große Wirkung im Gesamtnetz entfalten und für die es bislang keine Förderoption gab. Seit Projektstart sind fünf Jahre vergangen – Zeit eine Bilanz zu ziehen.

 

Wie ist der Planungsstand in den Teilprojekten?

Welche Meilensteine wurden erreicht?

Wie sehen die aktuellen Herausforderungen aus?

Welchen Einfluss hat i2030 auf die Verkehrswende in Berlin-Brandenburg?

 

Referent: Sebastian Ulrich (Programmleiter i2030) vom Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB)

Mehr Infos

 

11.11.2022 – 33. Sitzung des Ausschusses für Infrastruktur und Landesplanung

Ausschuss für Infrastruktur und Landesplanung, Foto Landtag Brandenburg

33. (öffentliche) Sitzung (Sondersitzung) des Ausschusses für Infrastruktur und Landesplanung gemeinsam mit dem Ausschuss für Mobilität des Abgeordnetenhauses von Berlin

Ausschuss für Infrastruktur und Landesplanung, Foto Landtag Brandenburg

Tagesordnung
1. Ausbau des Schienenverkehrs in der Region Berlin-Brandenburg in Verbindung mit dem Investitionsprogramm i2030 der Länder Berlin und Brandenburg und des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg (VBB)

Bericht des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung sowie der Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz; Erörterung

Hierzu eingeladen:
Jeweils eine Vertreterin bzw. ein Vertreter des Bündnisses Schiene Berlin-Brandenburg (BSBB) und des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg (VBB)

ggf. Verständigung über eine Unterrichtung an die Parlamentarische Konferenz in Vorbereitung ihrer 3. Sitzung am 20. Januar 2023

(ca. 90 Minuten)

2. Pendlerverflechtungen (Kfz-Verkehr, Förderung des Umweltverbundes insbesondere Busverkehre, Radschnellwege, Förderung von Multimodalität wie Park+Ride, Bike+Ride)

Bericht des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung sowie der Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz; Erörterung

ggf. Verständigung über eine Unterrichtung an die Parlamentarische Konferenz in Vorbereitung ihrer 3. Sitzung am 20. Januar 2023

(ca. 90 Minuten)

3. Ausblick und ggf. Verständigung (u.a. Verstetigung der Zusammenarbeit)

(ca. 30 Minuten)

 

mehr Info

 

16.09.2022 – Tag der Schiene: Freier Eintritt zur i2030-Sonderausstellung

Sonderausstellung im Technikmuseum zur Verkehrswende

i2030 – Mehr Schiene für Berlin und Brandenburg – Bitte einsteigen: Mit dem Akku-Zug dieselfrei in die Zukunft

Sonderausstellung im Technikmuseum zur Verkehrswende

Am Freitag, den 16.09.2022 von 10 bis 16 Uhr heißt es zum Tag der Schiene „freier Eintritt“ für alle in der Sonderausstellung „Zug zur Zukunft – Wie geht Verkehrswende?“ im Deutschen Technikmuseum.

Anschaulich präsentiert wird der geplante Ausbau der Schieneninfrastruktur in der Hauptstadtregion Berlin-Bandenburg. Was passiert im Infrastrukturprojekt i2030 auf der Strecke von Berlin-Spandau nach Nauen? Wie geht’s weiter auf der historischen Siemensbahn? Und wie funktioniert das mit den Batterie- und Wasserstofftriebzügen, die bis 2037 einen kompletten Umstieg von den Dieselzügen auf umweltfreundliche Antriebsarten ermöglichen? Auf all diese Fragen und viele mehr zum Schienenverkehr in Berlin und Brandenburg gibt es hier Antworten. Und der Knaller: Es gibt Gratisfahrten mit dem neuen Akku-Zug von Stadler durch den angrenzenden Gleisdreieck-Park! So kann das Zuggefühl der Zukunft am Tag der Schiene schon mal ausprobiert werden! 

Weitere Aktionen finden zum Tag der Schiene in Berlin und Brandenburg statt. Besuchen Sie die Website zum „Tag der Schiene“.

13.06.2022 – Bürgerinfo zum Ausbau der Bahnstrecke Lübbenau-Cottbus

i2030-Infoveranstaltung für Ausbau der Bahnstrecke Lübbenau-Cottbus, Foto: Deutsche Bahn

Einladung zur Infoveranstaltung für Bürger*innen Ausbau der Bahnstrecke Lübbenau-Cottbus

i2030-Infoveranstaltung für Ausbau der Bahnstrecke Lübbenau-Cottbus, Foto: Deutsche Bahn

Die i2030-Partner planen die Strecke Lübbenau-Cottbus zweigleisig auszubauen und zu modernisieren.

Das Projektteam der Deutschen Bahn möchte Ihnen gern den aktuellen Stand des Projekts vorstellen
und für Ihre Fragen vor Ort direkt zur Verfügung stehen.

Besuchen Sie unsere Informationsveranstaltung mit Fokus auf Kunersdorf, Kolkwitz
und Cottbus am:

Montag, 13. Juni 2022
Beginn 18.00 Uhr
im Ratssaal der Gemeinde Kolkwitz
Berliner Straße 19
03099 Kolkwitz

03.06.2022 – Bahngipfel der Länder Berlin und Brandenburg

Berlin und Brandenburg wollen den Ausbau der Schienenverbindungen zwischen beiden Ländern beschleunigen und planen dazu einen Bahngipfel am 3. Juni.

Freitag, 3. Juni 2022

Die Durchführung eines gemeinsamen Bahngipfels teilten Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke und Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (beide SPD) nach einer gemeinsamen Sitzung beider Kabinette in Frankfurt (Oder) mit.

Bei dem Treffen unter anderem mit Vertreter*innes der Deutschen Bahn und des Bundes sollen demnach mehrere Strecken im Fokus stehen, die für Pendler*innen in der Haupstadtregion besonders wichtig sind.

13.05.2022 – Eröffnung Sonderausstellung i2030 und Verkehrswende im Technikmuseum

Sonderausstellung im Technikmuseum zur Verkehrswende

"Zug zur Zukunft - Wie geht Verkehrswende?" VBB-Sonderausstellung im Deutschen Technikmuseum

Sonderausstellung im Technikmuseum zur Verkehrswende

Donnerstag, 13. Mai 2022, Eröffnung der Ausstellung für die Besucher*innen

Alle reden über die Verkehrswende, der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) setzt sie im Auftrag der Länder Berlin und Brandenburg um. Damit der CO2-Ausstoß im Verkehrssektor gesenkt werden kann, müssen sehr viel mehr Menschen vom eigenen Auto auf den klimafreundlichen öffentlichen Nahverkehr umsteigen.

Wie das mit Hilfe des Gemeinschaftsprojekts i2030 und weiteren Maßnahmen gelingen kann, beantwortet die VBB-Sonderausstellung im Deutschen Technikmuseum mit einem anschaulichen Blick in die laufenden Prozesse.

Die Sonderausstellung kann innerhalb der geltenden Öffnungszeiten des Deutschen Technikmuseums von Dienstag bis Freitag: 9 – 17:30 Uhr und Samstag, Sonntag & Feiertage: 10 – 18 Uhr voraussichtlich bis Ende Mai 2023 besucht werden. Die Eintrittskarte für 8 Euro und ermäßigt 4 Euro gilt am selben Tag für das gesamte Museum und das Science Center Spectrum (Online-Ticketing: www.technikmuseum.berlin/tickets).

Deutsches Technikmuseum
Trebbiner Straße 9

10963 Berlin
Achtung: Die Ausstellung ist im Museumsbereich Ladestraße zu sehen (Eingang Ladestraße, Zugang über Möckernstr. 26)

Weitere Infos: www.technikmuseum.berlin

Kommen Sie gern vorbei!

07.05.2022 – S-Bahn-Zugtaufe „Stahndorf“

Getaufter S-Bahnzug "Stahnsdorf", Foto S-Bahn Berlin

i2030-Teilprojekt S25 Süd: S-Bahnverlängerung nach Stahnsdorf wird mit einer Zugtaufe schon jetzt sichtbar

Getaufter S-Bahnzug "Stahnsdorf", Foto S-Bahn Berlin

Zugtaufe am Samstag, 7. Mai 2022

Die Gemeinde im Südwesten Berlins soll im Rahmen des großen Schienen-Infrastrukturprogramms i2030 einen S-Bahn-Anschluss bekommen – die Vorplanungen dazu haben begonnen. Stahnsdorf soll ran ans S-Bahn-Netz – und tauft dafür einen S-Bahnzug auf den Namen „Stahnsdorf“.

11:00 Uhr – Ankunft des Zuges        

Babelsberg (Gleis 1) Taufe in Richtung Potsdam                

11:05 Uhr – 11:30 Uhr – Reden     

Infrastrukturminister von Brandenburg: Guido Beermann                                                                                        

Deutsche Bahn Konzernbevollmächtigter: Alexander Kaczmarek

S-Bahn GmbH Geschäftsführer: Peter Buchner

Bürgermeister Stahndorf:  Bernd Albers

PRO S-Bahn Stahnsdorf: Thomas Ehrich

11.32 Uhr – Taufe des Zuges

11.34 Uhr – Unterschrift des Bürgermeisters auf der Namenstafel

11.36 Uhr – Übergabe von einem S-Bahn Zugmodell

11.38 Uhr – Kuchenanschnitt / Musikbeitrag

11:44 Uhr – Abfahrt des Zuges in Richtung Potsdam

Kommen Sie gern vorbei!